Search

Ein Besuch im Duisburger Zoo

Der Sonntag ist für uns immer ein besonderer Tag, weil wir ihn, sofern keine Arbeitspläne unserer Männer anstehen, als Familie nutzen können. Wir lieben es, dass unsere Männer sich so gut verstehen, so ist es schon zur Routine geworden, dass wir regelmäßig Dinge gemeinsam unternehmen. Diesmal ging es in den Duisburger Zoo.

Angekommen, musste erstmal der Geldbeutel dran glauben. Für zwei Erwachsene und zwei Kinder, kostete uns der Besuch ganze 43,50€ . Kein günstiges Vergnügen und auch sicher nicht für alle Familien immer einfach zu stemmen.

Kaum hatten wir einen Fuß in den Zoo gesetzt, hatten die Männer – wie sollte es anders sein – auch schon Hunger. Nach einer kurzen Stärkung ging es dann endlich los.

Wir liefen am Giraffen und Elefanten Gehege vorbei, diese Tiere sind einfach so faszinierend, dass wir rückwirkend sagen würden, sie waren am beeindruckendsten.

Die Kinder, vor allem Gene und Leni wollten jedoch in den Streichelzoo. Ein kleiner Bereich im Duisburger Zoo, in dem die Kinder u.a. Ziegen Ponys und Esel füttern können. Hier kamen die Kleinen voll auf ihre Kosten.

Das Interesse an der Delfin-Show war relativ klein, darum ließen wir diese aus und schauten stattdessen im Aquarium vorbei.

Es war schwer an den sehr durchdacht platzierten Naschständen vorbei zu kommen, ohne, dass die Kinder nicht gleich nach Eis schrien, also ging auch dieser Kelch nicht an uns vorbei. Insgesamt waren wir 3 Stunden im Zoo.

Aus unserer Sicht, ist der Zoo auf jeden Fall einen Besuch wert.

Leave a Reply