Search

It´s a magical Day – Eine Einhorn Party für Leni

Anzeige*   Mit ihrer Geburt vor vier Jahren hat sich mein bzw. unser Leben komplett verändert. Es wurde lauter, bunter, schöner, glücklicher und lustiger! Sie ist unser Sonnenschein, unser Glückskind, unser Herzchen, denn auch an trüben Tagen bringt sie so viel Glück und Freude in unser Leben, wie ich es nie für möglich gehalten hätte. Fast eine Woche ist Leni nun vier Jahre alt, aber täglich Kreisen ihre und auch meine Gedanken immer wieder um ihre Einhorn Party, denn ihre große Party war ein voller Erfolg! Funkelnde und strahlende Kinderaugen, Kinderlachen den ganzen Tag,...

My Fairy Garden – ein kleiner magischer Garten für Leni

Anzeige* Ihr wisst ja, wie sehr sich Leni über Geschenke freut, egal ob groß oder klitzeklein, die Freude ist IMMER riesig. Als ich den „My Fairy Garden" von TOMY entdeckt habe, wusste ich direkt: Das ist genau das richtige für Leni und sie wird vor Freude ausflippen und durch die Gegend hüpfen. So war es dann auch und schon beim Auspacken strahlten ihre Augen mich aufgeregt an. Zunächst einmal haben wir unseren kleinen Garten zusammen aufgebaut. Als erstes haben wir die Erde in die Schale gegeben, anschließend Einhorn, Fee, Wunschbrunnen, Feenstaub, usw. nach...

Aus blau wird rosa

*Anzeige/enthält Werbelinks Als Baby und Kleinkind hatte ich ein komplett blaues Zimmer, ich meine nicht nur ein bißchen blau, sondern es war ALLES blau. Dunkelblauer Teppichboden, hellblaue Wölckchen Tapete, hellblaue (handbemalte, aus Paris importierte) Kindermöbel, blaue Bettwäsche, ja selbst das Waschbecken in meinem Zimmer war blau. Warum fragt ihr euch? [caption id="attachment_10444" align="alignnone" width="1024"] Ich in meinem Traum in blau :)[/caption] Ich sollte ein Junge werden! Tja, dem war dann doch nicht so und ich musste in einem wunderschönen, aber blauen Zimmer groß werden. Vielleicht erklärt das auch meinen rosa Tick?! Und warum...

30 – jetzt bin ich alt!

Die „30“, mein Leben lang erschien sie mir wie eine Zahl die in weiter Ferne lag. Ich merkte schon ab meinem 29. Geburtstag, wie die Sprüche derer zunahmen, die mich vor meinem 30. Geburtstag warnen wollten, denn ab 30 ginge es bergab – so prophezeiten sie mir. Als ich mich noch fernab der 30 zurücklehnte, die Augen schloss und mir ausmalte, welche Person ich dann wohl sein würde, so hatte diese Person rückblickend betrachtet, nur wenig mit dem gemein, wie ich heute tatsächlich bin. Irgendwie bin ich doch immer noch dieselbe geblieben. Bis...

Der Horror mit dem Kitanavigator

Schon im frühen Stadium meiner Schwangerschaft mit Gene, bekam ich vielerlei guter Ratschläge bezüglich der frühzeitigen Anmeldezeit für Kindergärten. Man warnte mich vor, es gäbe dieses neue System „Kitanavigator“ und wie schwer es wohl seitdem wäre, nicht nur den passenden, sondern überhaupt einen Kindergartenplatz zu finden.   Ich belächelte diese Aussagen, denn ich fand es wirklich absurd, mir schon während der Schwangerschaft Kindergärten anzusehen. Schließlich war Gene nicht mein erstes Kind, ich wusste also ziemlich genau wie es lief: Wunschkindergarten heraussuchen, anrufen, Termin vereinbaren, das Kind von der bestmöglichen Seite präsentieren, betonen wie...